Häufig gestellte Fragen zum Einstieg in die 7. Klasse am LLG
 
Welches Profil hat das Ludwig-Leichhardt-Gymnasium (LLG)?    

Allen Schülern, egal welcher Herkunft, einen gesicherten Abschluss (Sek.I und Sek. II) zu ermöglichen. In einer Schulkultur, die die Vielfalt unserer Gesellschaft abbildet, ist die Gemeinschaft Bereicherung und die Zeit am LLG als Prozess zu begreifen. Den jungen Menschen soll Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten vermittelt werden, die eigene Aktivität und Entwicklung eines selbstständigen Urteilsvermögens kommen einem besonderen Stellenwert zu. Deshalb werden über den normalen Schulunterricht hinausgehende Projekte besonders erwünscht. Offen sein für neue Wege und Ansätze ist Grundvoraussetzung Heranwachsenden Zutrauen zu vermitteln. Sicher trifft vieles von den o.g. Zielen auch auf die andren Gymnasien der Stadt zu.
Das LLG unterscheidet sich aber durch nachfolgende Angebote:

  • Es ist möglich als zweite Fremdsprache Japanisch bis zum Abitur zu erlernen.
  • Das Fach Geschichte wird in der Sekundarstufe I teilweise in englischer Sprache unterrichtet.
  • Wir bieten ein umfangreiches außerunterrichtliches Ganztagsangebot.
  • Unsere Einrichtung ist komplett saniert. In den letzten Jahren flossen mehr als 10 Mio. € in den Standort. Moderne Unterrichts-und Fachräume an einem Standort in Nähe zur BTU bieten optimale Lernbedingungen.
  • Die integrative Beschulung wird seit fast drei Jahrzehnten praktiziert. 
     

Welchen Notendurchschnitt darf mein Kind haben, um am Gymnasium aufgenommen zu werden?

Entscheidend sind die Fähigkeiten, Leistungen und Neigungen- nicht der alleinige Durchschnitt der Noten auf dem Halbjahreszeugnis der Klasse 6. Dazu werden zuerst die Gutachten der Grundschule ausgewertet. Wichtig ist die Empfehlung des Bildungsganges, diese sollte i.d.R. „Allgemeine Hochschulreife“ lauten. Bei Übernachfrage wird ein Auswahlverfahren durchgeführt, in welchem ein Bewerbungsgespräch möglich ist. In Summe werden das Gutachten, die Laufbahnempfehlung, das Gespräch und das Zeugnis für die Aufnahmeentscheidung zu Rate gezogen.

Wie hoch ist die tägliche Stundenzahl?  
 

Die 7. Klasse hat 32 Wochenstunden. Da wir im Blockunterricht zu je 90 Minuten arbeiten, haben die Schüler 2-4 Blöcke je Unterrichtstag. Nach dem 2. Unterrichtsblock ist eine 40 minütige Mittagspause.

Besteht die Möglichkeit des Quereinstiegs (Aufnahme nach der Klasse 10)?

Von einem Gymnasium ja, wenn die Belegung der Kurse dies zulässt. Von einer Oberschule oder Gesamtschule ist dies bis zum Ende der Jahrgangsstufe 9 möglich.

Besteht die Möglichkeit der Aufnahme meines Kindes in eine Integrationsklasse?

Ja, der Wunsch ist auf der Seite 2 der Anmeldung zu vermerken. ( unten "Hinweise")

Wann findet die erste Elternversammlung statt?
     

Vielleicht im Juni 2021 - wenn die Hygieneanordnungen dies zulassen. Die Einladung hierzu erhalten Sie mit den Aufnahmebescheiden Anfang Juni.

Wie hoch ist der Anteil der "Fahrschüler" (Kindern, die nicht in CB wohnen)?

Es sind z.Z. 200 Mädchen und Jungen. 
                        
Wann beginnt der Unterricht?
         

07:55 Uhr 
 
Sind Aufenthaltsbereiche für die Schüler in Frei-und Ausfallstunden vorhanden?

Ja - Hausaufgabenräume, Sporträume, PC-Raum und ein Speiseraum
 
Welche zweiten Fremdsprachen bietet das LLG?

Französisch, Latein, Japanisch  
                        
Ist mein Kind verpflichtet an den Ganztagsangeboten teilzunehmen?

Nein - wir sind eine offene Ganztagsschule. Die Teilnahme ist freiwillig.
 
Welche Angebote gib es im Ganztagsbereich?        

Was die Schülerinnen und Schüler interessiert, versuchen wir anzubieten. Momentan sind dies ca. 20 verschiedene Angebote, wie Theater, Erste Hilfe, verschiedene Nachhilfe-AGs und eine Vielzahl von Sportangeboten.

Können Schüler aus einer Klasse der jetzigen Grundschule weiter eine Klasse besuchen?

Wir versuchen, die Wünsche zu berücksichtigen. Dazu ist aber ein Hinweis auf der Seite 2 des Anmeldebogens (unter Bemerkungen) hilfreich.
                        
Wann finden die Arbeitsgemeinschaften statt?    

Sie werden zeitlich so in den Tagesablauf integriert, dass möglichst viele der interessierten Schüler an ihnen teilnehmen können z.B. im Mittagsband oder unmittelbar im Anschluss an den Unterricht.
                
Können auch Kinder aus der Umgebung von Cottbus aufgenommen werden?

Grundsätzlich ja - im Einzelfall muss die Übernahme eventueller Fahrkosten überprüft werden. Regelungen finden die Eltern dazu in den Satzungen der jeweiligen Schulträger im Internet unter dem Stichwort "Schülerfahrkosten". Bei Kindern aus OSL und EE sollte im Vorfeld Kontakt mit uns aufgenommen werden.

Kann unser Kind in der Schule eine warme Mittagsmahlzeit bekommen?

Ja. Eine Kantine und verschiedene Angebote in der direkten Umgebung der Schule sind vorhanden.
 
Wieviele Kinder werden in den neuen Klassen aufgenommen? 

Lt. Schulgesetz bis max. 30, wobei die Anzahl der aufzunehmenden Integrationsschüler zu einer Absenkung der Klassenfrequenz führt.   
    
Wie hoch ist die Ausfallquote der Unterrichtsstunden?    

Zwischen 1.5 - 4 % im Durchschnitt 
                        
Wie ist die Schule verkehrstechnisch zu erreichen?  

Mit der Straßenbahn Linie 1 bis Stadtpromenade, Umsteigen in die Linie 3 bis Ströbitzer Weg
Mit dem Bus 16 bis zur Pappelallee 
Von der Stadthalle in 7 Minuten zu Fuß zu erreichen. 
                        
Wird es in der JGS 7 eine Klasse mit vertiefendem Englischunterricht geben?

JA. Das Fach Geschichte wird in der Sekundarstufe I stufenweise in englischer Sprache unterrichtet, wenn ausreichend Anmeldungen eingegangen sind. Dies betrifft aber nur eine der neuen 7. Klassen. Wer dies wünscht, sollte diesen Wunsch auf dem Anmeldebogen - Seite 2 – vermerken.

Gibt es ein offenes WLAN an der Schule? Dürfen die Kinder mit eigenen digitalen Endgeräten im Unterricht arbeiten?

Ja  und Ja 
 
Wie viele Klassen lernen jetzt im Leichhardt-Gymnasium? 
   

Im Schuljahr 2020-21 lernen 450 Kinder in 19 Klassen / Tutorien. 
Für eine Klasse stehen uns je zwei Fachräume zur Verfügung, was in der jetzigen Situation die durchgängige Teilung aller Klassen ermöglichte. Ein Lehrer unterrichtet z.Z. eine Klasse in zwei nebeneinander liegenden Räumen.

Welche Kursfahrtangebote haben am LLG Tradition?    

    JGS 8 - Tönning / Nordsee 
    Wintersport- Wallis / Schweiz 
    Physik - Pisa / Italien  
    Latein - Rom / Italien 
    Musik - Liverpool /England und Wien /Österreich 
    Französisch – Paris (jeweils 1 Woche) 
    Japanisch - Tokio / Saitama (2 Wochen)

Um Unterrichtsausfall zu minimieren, gibt es eine Kursfahrtwoche, i.d.R. Anfang September eines Schuljahres.