• +49 355 22430
  • Hallenser Str. 11
  • 03046 Cottbus


gesponsort von:

 

Am 27. Juni 2014 fand die feierliche Übergabe der Abiturzeugnisse im Stadthaus, am Erich-Kästner-Platz, statt. Wir sind sehr stolz auf 81 Abiturientinnen und Abiturienten mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,0 !
17 Absolventinnen und Absolventen erreichten einen Durchschnitt von 1,5 und besser; eine Absolventin meisterte ihr Abitur mit 1,0 .

Respekt und Anerkennung für diese Leistungen!

Bilder von der Zeugnisübergabe gibt es in der Fotogalerie

Am 05.06.2014 fanden die „Mission Paralympics“ im Sportzentrum Cottbus statt. Von 9:00-14:00 Uhr konnten Kinder mit und ohne Handicap an 19 verschiedenen Stationen Spaß haben. Das Ziel jedes Einzelnen war es, mindestens 10 Stationen zu absolvieren. Ob man zum BMX, zur Kletterwand oder zum Rollstuhlbasketball ging, jeder hatte die freie Wahl, für was er sich entschied. Wenn man eine Pause brauchte oder Hunger hatte, konnte man sich Eis oder andere Leckereien kaufen. Zum Mittagessen gab es für jeden Nudeln und ein Getränk.
Auch ich war mit meiner Klasse, der 7d des Ludwig-Leichhardt-Gymnasiums, da. Unter dem Motto „Vielfalt statt Einfalt“ hatten wir alle eine Menge Spaß. Als wir beim Rollstuhlslalom gegeneinander angetreten sind, ist uns klar geworden, dass das Fahren mit dem Rollstuhl gar nicht so einfach, sondern ganz schön anstrengend ist. Am besten gefiel mir das BMX-Bike-Fahren, weil es echt Spaß gemacht hat, zu versuchen, das Gleichgewicht auf dem Fahrrad zu halten. Ich würde die Veranstaltung auf jeden Fall den nächsten siebenten Klassen empfehlen, weil man hier viele neue Sachen ausprobieren kann. Das Sportfest wurde ausgerichtet von der Cottbuser Sportjugend, dem Stadtsportbund und der Bauhausschule. Am Ende gab es für jeden Teilnehmer eine Urkunde, einen Ferienpass und einen Sportbeutel. Jede Schule bekam einen Fairplay-Pokal.

Pia Mögelin, 7d

Ab Montag, dem 23.06.2014 wird auf dem Schulgelände eine Baustelle eingerichtet. Der Bereich unter und hinter der Aula kann nicht mehr genutzt werden. Alle Nutzer der Schule müssen sich ggf. neue Wege suchen, um in die Schule zu kommen, denn das Betreten der Baustelle ist den Schülern und Lehrern untersagt.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ab 23.06.2014 ist die obere Etage des Zwischenbaus für die Rekonstruktion freigegeben. D.h. unter Berücksichtigung der sehr knappen Zeit bis zum Beginn des neuen Schuljahres werden ab dem 23.Juni 2014 bis zum Schuljahresende veränderte Stunden-und Pausenzeiten gelten.

Alle angedachten Regelungen (spätere Beginn des Unterrichtes ab dem 16.06.- Fußball WM) müssen leider entfallen.

In der kommenden Woche (16.-20.06.14) wird nach dem jetzt geltenden Unterrichts- und Pausenzeiten unterrichtet.

 Das Staatliche Schulamt hat einem neuen Stunden-/ Pausenplan ab 23.06.14 zugestimmt.

Wir haben die Lehrer darauf hingewiesen, dass die Wechselzeiten sehr knapp bemessen sind. Es ist mit kleineren Verzögerungen beim Unterrichtsbeginn durchaus zu rechnen.

Danke
Lutz Wegener

Das sind die Abiturienten des Jahrganges 2014, die heute ihre Prüfungsergebnisse erfahren haben und fast durchweg freudiger Stimmung waren, es endlich geschafft zu haben. Nur wenige von ihnen wollen oder müssen noch einmal in der einen oder anderen mündlichen Prüfung ihre Kenntnisse unter Beweis stellen.

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Schüler des Ludwig – Leichhardt – Gymnasiums am Bundeswettbewerb Fremdsprachen teil.
Sie starteten im Wettbewerb Solo in der Wettbewerbssprache Englisch. Dabei mussten die Teilnehmer einen Vorlesetext bearbeiten und ihre sprachliche Leistungsfähigkeit in schriftlichen Aufgaben beweisen.

Celine Dubian Kl. 8A (bilinguale Klasse)
Annalena Sprick Kl.8A (bilinguale Klasse)
Carolin Wünsche Kl. 8A (bilinguale Klasse)
Lara Isabel Pasternack Kl. 9E

erreichten sehr gute Ergebnisse und wurden beim Landeswettbewerb Brandenburg innerhalb des Bundeswettbewerbes mit dem 3. Landespreis ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch!

APPLAUS, APPLAUS … !

 Vom 08.04. bis 10.04.2014 präsentierte die Jahrgangsstufe 12 (DS-Kurse und Theater-AG) mit „Amber Hall“, „Die Vögel“ und „Maria Stuart“ ihr schauspielerisches Können in den Bereichen Horror-Drama, Komödie und klassisches Drama. Drei vollkommen unterschiedliche, aber jeweils großartige Leistungen vor fast ausverkauftem Haus!

Gratulation allen Beteiligten und ihrem künstlerischen Leiter Herrn Deuse zu diesen drei wunderbaren Inszenierungen!

Szenenfotos wie immer in unserer Fotogalerie.

nach oben