triathlon_lf_2018_6 Das Triathlon- Team des Ludwig- Leichhardt- Gymnasiums gewinnt das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Brandenburg
Nachdem das Leichhardt- Team vor drei Jahren mit einem furiosen 3. Platz beim Bundesfinale aufhorchen ließ, wurde es etwas ruhig um die Cottbuser. In den vergangenen zwei Jahren vertrat jeweils die Mannschaft des Sängerstadt- Gymnasiums Finsterwalde das Land Brandenburg beim Finale in Berlin. Doch in diesem Jahr sollte es wieder klappen. Ein ganz junges Team des Leichhardt- Gymnasiums Cottbus konnte die Favoriten aus Finsterwalde um 1:26 min distanzieren. Nach dem Einzelrennen waren es nur 50 Sekunden Vorsprung, so dass die abschließenden Staffeln die Entscheidung bringen mussten. Doch auch hier ließen sie nichts anbrennen und liefen als Sieger ins Ziel. Insgesamt waren 16 Leichhardt- Schüler am Start, was bisher auch einmalig war. Ein besonderer Dank geht an die Klasse 9a für die vorbildliche Absicherung der Radstrecke.
Nun beginnt für die Triathleten die Vorbereitung auf das Bundesfinale vom 23.- 27. September in Berlin, wo ein Platz unter den Top- Ten das Ziel ist.

Bilder vom Landesesfinale in Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia sind online.

  spendenlauf2018_8

 

 

 

Einzelwertung: 1. Moritz Neumann,9b 78 Runden=39km
  2. Noah Reich, 7a 71 Runden=36km
  3. Paul Erfurt, 7a 69 Runden=35km

 

Klassenwertung:  1. 9a 356 Runden=178km
   2. 7a 325 Runden=163km
   3. 8a  173 Runden=87km

     

Gesamtrundenzahl: 1919 Runden=960km

Beste Erwachsene war Ariane Piazena mit 22 Runden.

 

Am 22.06.2018 wird auf dem Gelände des Ludwig-Leichhardt-Gymnasiums (Hallenser Straße 11, 03046 Cottbus) ein erlebnisreicher Spendenlauf stattfinden. Jeder ist herzlich eingeladen daran teilzunehmen. Die Anmeldung erfolgt über E-Mail (an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder vor Ort beim Organisationsteam im Startbereich! In der Zeit zwischen 12:00 und 18:00 Uhr versucht man so viele Runden zu laufen, wie man kann oder will. JEDE RUNDE ZÄHLT! Pro Runde, welche ca. 600 m umfasst, ist ein Spendenbetrag von 1€ angesetzt. Jeder Cent geht dabei ausnahmslos an den von euch gewählten guten Zweck. Gespendet wird an unseren Schulförderverein und wahlweise an die Kinderkrebsstation des CTKs und/oder das Tierheim Cottbus. Ihr entscheidet. Es erwartet euch eine fantastische Stimmung, Verpflegung, Musik, Torwandschießen, Dosenwerfen, Hüpfburg, Glücksrad, ein Parcours und vieles mehr. Die Läufer mit den meisten Runden werden mit Urkunden und tollen Preisen geehrt. Also tut etwas Gutes für euch und für andere! Wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Organisiert wird der Spendenlauf vom Seminarkurs der Jahrgangsstufe 11, welcher aus 27 Schülern zwischen 16 und 17 Jahren besteht. Die Planung erfolgt schon seit Beginn des Schuljahres und war sehr zeitintensiv und aufwendig. Große Unterstützung erhielten wir hierbei von dem Sport- und Freizeitbad Lagune, der BTU Cottbus, dem Cottbuser Stadtsportbund, der Stadt Cottbus, natürlich der Lausitzer Rundschau und vielen Weiteren. Für den guten Zweck hoffen wir, dass möglichst viele Menschen daran teilnehmen und Spaß haben.

Euer Seminarkurs 
Einige Bilder von diesem Event gibt es in der Galerie.

jtfo_bb_3 Bereits das dritte Mal hintereinander haben es die Mädels vom Basketball an unserer Schule, die 2016 das erste Mädchenteam aus Cottbus waren, welches in das Bundesfinale gekommen ist, geschafft, sich durch das Stadt-, Regional- und Landesfinale zu kämpfen und haben somit die ehrenvolle Aufgabe bekommen, das Land Brandenburg im Bundesfinale in Berlin zu vertreten. Diese Chance ließ man sich natürlich nicht entgehen. Die gesammelten Erfahrungen und durchlebten Emotionen kann man schwer mit Worten beschreiben. Das Folgende soll aber wenigstens ein klein wenig herüberbringen, wie wundervoll diese paar Tage waren. Doch alles der Reihe nach.
 
Hochmotiviert, zuversichtlich und voller Aufregung begannen wir das Abenteuer am Dienstag, dem 24.04.2018. Dies war lediglich der Anreisetag, weshalb nichts weiter anstand, außer das Zimmer zu beziehen und die Sachen auszupacken.

So richtig ging es dann am darauffolgenden Tag los. Die ersten Spiele standen auf dem Plan. Es begann mit einer Gruppenphase. Um das Glück über die Gruppe kann man sich streiten. Denn zum einen hatten wir den damals noch zukünftigen Bundesfinalsieger 2018 Bayern, das 5. platzierte Team aus Halle und die Mädels aus Hamburg als Gegner.
Zunächst spielten wir gegen Hamburg. Wir dominierten das gesamte Spiel. Dies gab unserem Team die Möglichkeit, sich auszuprobieren, das Spiel endete mit dem Stand 36:6. Jedoch stellte sich dieses Ausprobieren im Nachhinein als sehr kräftezehrend heraus, denn mit der Niederlage im zweiten Spiel verloren wir die Chance auf die Top 8. Halle war uns überlegen. Doch der Punktestand (28:22) zeigte, dass alles drin gewesen wäre. Vielleicht war es die verbrauchte Kraft im ersten Spiel, die gefehlt hatte. Wir ließen aber glücklicherweise den Kopf nicht hängen und kämpften tapfer im dritten Spiel gegen Bayern. Auch dies verloren wir, jedoch konnte jeder etwas mitnehmen, denn wie oft bekommt man schon die Chance, gegen Nationalspielerinnen zu spielen?
Alles in allem war es ein interessanter Tag mit Höhen, aber auch mit Tiefen. Wir kehrten  ins Hotel zurück und ließen noch den Abend ausklingen.

Verabschiedung _1 Die Olympische Gesellschaft verabschiedete heute in Persona von Günther Jentsch (links) und Kay Havenstein (rechts) unsere zwei Schulmannschaften zum Bundesfinale nach Berlin. Auch mit der Jungenmannschaft der WK II Tischtennis, die aufgrund von Unterricht fehlte, freuten sich die Basketballerinnen über reichlich Kohle für Eis oder andere Leckereien und zwei neue Mannschaftstaschen.
Es ist wichtig und schön, dass unsere Sportler diese Anerkennung und Aufmerksamkeit bekommen. Sie haben viel und hart dafür trainiert.
Wie wünschen allen viel Spaß und Erfolg!
Lutz Wegener

Herr Wegener hat die ersten Bilder vom Turnier gepostet - wie immer in der Fotogalerie zu sehen.

TT_Landesfinale_26 TT Landesfinale am Mittwoch, dem 21.02.2018, in Michendorf für die Jungen:
WK II Jungen gewinnen und fahren nach Berlin zum Bundesfinale und das zum fünften Mal!!!

WK III Jungen werde Zweite - tolle Leistung

Ein ausführlicher Bericht folgt. Bilder vom Landenfinale sind in der Fotogalerie zu sehen.

BB_Landesfinale_2 Sieg beim Landesfinale Basketball Wettkampfklasse II - Mädchen am 19.02.2018 in Fürstenwalde!
Wir wünschen den Mädchen viel Spaß und Erfolg beim Bundesfinale vom 24.-28.04.2018 in Berlin.
Es wurden auch einige Bilder übermittelt!

Triathlon_LF_4 Am Mittwoch fand in der und um die „Lagune“ Cottbus das Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ im Triathlon statt. Das Team des Leichhardt- Gymnasiums ging nach 3 Siegen in Folge als Favorit ins Rennen, obwohl es einige Besetzungsprobleme gab. Am meisten schmerzte der Ausfall von Franz Kilian, der sich zwei Wochen zuvor beim Deutschland- Cup in Jena bei einem Radsturz das Schlüsselbein brach. Bei den Mädchen mussten mit Hannah Hermann und Elisabeth Fischer zwei Basketballerinnen aushelfen, die bereits in diesem Jahr beim Bundesfinale gespielt hatten. So hatte Teamchef Herr Körber vor dem Einzelrennen schon einige Sorgenfalten auf der Stirn. Es begann vielversprechend, kamen doch mit Nele Schultz auf Platz 1 bei den Mädchen und Matti Piazena auf Platz 2 bei den Jungen zwei „Leichhardts“ ganz vorn ins Ziel. Doch in der Summe der Einzelzeiten lag dann das Sängerstadt- Gymnasium Finsterwalde 1:30 min vor uns. Doch es stand ja noch das Staffelrennen an und somit die Möglichkeit, Zeit auf die Finsterwalder aufzuholen. Aber auch hier hatten die Finsterwalder die Nase vorn, wobei der Rückstand mit 27 Sekunden deutlich kleiner war. Hinter unserem Team kamen die Sportler des Steenbeck- Gymnasiums auf Platz 3 und Vierte wurden das Evangelische Gymnasium.

Unterkategorien