wvbt19_4 Auf ein Neues hieß es in der Turnhalle des Ludwig-Leichhardt-Gymnasiums. Auch dieses Jahr luden die „Leichhardts“ des Sport-Seminarkurses der elften Klasse zum gemeinsamen Messen der Volleyballkünste aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler ein. Würde alles glatt laufen und sich die monatelange Vorbereitung auszahlen?
Mit unglaublichen 28 Teams, so vielen wie nie zuvor, und ungefähr 170 Teilnehmern, dazu noch Veranstalter und zahlreiche Zuschauer, kam gute Stimmung auf. Davon unterstützt lieferten sich die Mannschaften hitzige Partien auf den drei Feldern. Schmettern und Blocken waren angesagt. Um jeden Ball und dem daraus resultierenden Punkt wurde gekämpft.
Doch nicht nur auf den Feldern ging es heiß her, sondern auch am Verpflegungsstand. Dank der hingebungsvollen Vorbereitung wurden den Gästen viele mit Liebe zubereitete Köstlichkeiten, von dampfenden Waffeln bis hin zu leckeren Sandwiches, geboten und damit für das leibliche Wohl gesorgt.
Nach der Vorrunde ging es in die spannende K.O.-Phase. Bei unseren „kleinen“ Startern setzte sich die Mannschaft „Pöhli´s letzter Haufen“ durch.
Auch in der SEK2 wurde es ernst. Wer hätte den größten Kampfgeist und bei wem würden die Nerven versagen? Es kämpften sich „Best of the rest“ und „Sektion Pöbel“ ins Finale, nachdem sie sich schon in der Vorrunde begegneten. Nun konnte die spannende Revenge ohne Zeitbegrenzung ausgefochten werden.
Vom Volleyball-Weihnachts-Turnier 2019 waren nicht nur die Teams und Zuschauer begeistert, sondern auch die Organisatoren der Klasse elf und ihre Helfer.
Das Event war wieder ein spaßiger und harmonischer Startschuss für die Weihnachtsferien. Viele Anwesende gaben an, immer wieder gern zu dieser Veranstaltung zu kommen und dass die Vorfreude auf das nächste Jahr von Mal zu Mal steige. Die monatelange Vorbereitung hat sich also ausgezahlt.
Ein paar Fotos vom Turniergeschehen gibt es natürlich auch!


 von Hannah Hermann und Lilly Ackermann

momentane Besucher

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

nach oben