Tischtennis2015_1 Ein paar Bilder vom Wettkampf gibt es wie immer in der Fotogalerie.

Das war schon spannend! Ohne Frage.
Die Vorrunde gegen Prenzlau und das Gymnasium Erkner waren sehr widersprüchlich. Die Spieler der Oberschule waren nicht so stark und boten kaum eine Möglichkeit festzustellen, wie gut unsere Jungs am Finaltag tatsächlich drauf waren. Das 9 : 0 führte doch eher dazu, dass alle etwas lustlos und müde wirkten. Die Spieler vom Gymnasium Erkner waren dagegen eine andere Nummer. Ohne gute Beinarbeit am Tisch kann man nicht gewinnen. Unsere Jungs spielten mit der "Brechstange". Der einzelne Schlag sollte den Punkt und letztendlich den Sieg bringen. Leider blieben alle doch hinter ihren Möglichkeiten und wir zitterten uns zu einem 5 : 4 Sieg, der uns trotzdem noch glücklich ins das Halbfinale brachte. Jetzt kam der Überkreuzvergleich mit dem Zweiten der anderen Vorrundengruppen. Das ging dann aber schnell. 5 : 2 Sieg. Die wichtigste Feststellung von Herr Mikosch "..jetzt fangen die Jungs an Tischtennis zu spielen!" Womit er recht hatte. Tischtennis ist ein Bewegungsspiel, dass schnelle Aktionen erfordert. Das sahen wir. Alle hatten Spaß und spielten dynamisch.
Da sich das Gymnasium Erkner auch im Überkreuzvergleich durchsetzte, kam es im Endspiel erneut zum Aufeinandertreffen.
Und das machte richtig Spaß. Nicht nur uns beim Zuschauen, auch unseren Jungs. Sie waren Klasse! Schon in den Doppelspielen stimmte alles. Die Laufwege, die Bälle wurden noch vom Sportboden abgekratzt, es wurde gekämpft und in den Pausen zwischen den Sätzen nicht überdreht. Sie spielten konzentriert und konsequent und gingen schnell in Führung. So schnell, dass nach 5 Spielen schon alles entschieden waren. Denn bei 5 : 0 ist Schluss!

Sieg! Landessieger und damit erneut die Qualifikation für das Bundesfinale im Mai 2015.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in Berlin.

Lutz Wegener

Zum Seitenanfang