jtfo_2014_7 Tag 3 - Die Entscheidung: Heute standen also die Staffeln an. Das Wetter spielte mit und so konnten wir unsere letzten Rennen bei guten Bedingungen absolvieren. In der ersten Staffel waren Sophie Schumann, Max Kilian und Annika Müller gesetzt. Sophie startete im Becken, übergab an Max zum Radfahren und dann lief Annika. Nach diesem ersten Durchgang lagen wir auf dem ersten Platz. Nur war jetzt leider noch nicht Schluss. Es begann sofort alles von vorn, nur dass die Besetzung der Disziplinen wechselte. Nach dem zweiten Zieldurchlauf lagen wir auf Platz 4, aber der letzte komplette Durchlauf brachte uns noch einmal einen Platz nach vorn. Dritter! Nun musste unsere zweite Staffel nachlegen. Die erwischte einen nicht so optimalen Start und kämpfte sich im Verlaufe der drei Durchgänge vom 11. Auf den 8. Platz nach vorn. Mit diesen zwei Ergebnissen erreichten wir den Tagesrang 5 und wurden somit insgesamt die fünftbeste Schulmannschaft Deutschlands! Dass wir danach total happy waren, könnt ihr euch sicherlich vorstellen. Aber eigentlich kreisten die Gespräche vor und vor allem nach der Siegerehrung schon um das Jahr 2015. Die Medaillen sahen echt toll aus!!! Nun wird aber erst einmal gefeiert. Heute Abend geht es zur Siegerehrung in die Max-Schmeling-Halle mit anschließender Disco.

Danke fürs Daumendrücken!

 

 Tag 2: Gestern war unter den Trainern und Kampfrichtern große Unruhe. Das Wetter sollte sich zwar bessern, aber es sollte kalt bleiben. Dazu sagt die Wettkampfordnung im Triathlon, dass bei zu geringer Außentemperatur das Rennen nach dem Schwimmen unterbrochen werden muss. Wenn die Temperatur noch niedriger sein sollte, könnte das Schwimmen ganz abgesetzt werden. Zum Glück war das Schwimmen heute möglich, wenn auch mit einer Unterbrechung. Es wurden 8 Starts angesetzt, wobei immer aus jeder Mannschaft ein Sportler dabei war. Hier waren wir fast immer im vorderen Bereich zu finden und das machte uns Mut für den Rest des Rennens. Weiter ging es dann im Jagdstart mit dem Schwimmrückstand auf das Rad und dann gleich in die Laufschuhe. Die Jungs mussten vorlegen und brachten tolle Leistungen. Mit den Einzelrängen 11 (Max Kilian), 27 (Marten Müller), 43 (Justin Golze) und 54 (Barne Jerol) bei 63 Startern kam unser Team erst einmal auf den Zwischenrang 9. Das wäre schon ein Endplatzierung gewesen, mit der wir hätten leben können. Doch dann kamen unsere Mädchen zum Start des zweiten Teils. Sie erreichten die Plätze 3 (Annika Müller), 9 (Sophie Schumann), 17 (Melanie Matzk) und 50 (Nele Schultz). Damit wurden sie in der Mädchenwertung Dritte und zogen das Leichhardt- Team auf einen sensationellen 5. Platz nach dem ersten Wettkampftag. Wir liegen 2:04 min hinter dem Führenden, dem Ohm- Gymnasium Erlangen aus Bayern und nur 7 Sekunden hinter dem Viertplatzierten der OS Riesa (Sachsen) und der Rückstand auf den Platz drei (Sportgymnasium Neubrandenburg/ Mecklenburg- Vorpommern)beträgt nur 1:01 min. Für morgen ist also alles offen. Da müssen wir nun zwei Staffeln mit jeweils drei Sportlern aufstellen, die dann noch einmal die gleichen Strecken zu absolvieren haben. Im Unterschied zu heute wechseln sie sich dabei aber innerhalb der Staffeln ab. Also drückt uns die Daumen für morgen!

Tag 1: Das Abenteuer „Bundesfinale 2014" für die Triathleten unserer Schule hat begonnen. Nachdem wir gestern bereits mit dem Zug nach Berlin gefahren sind und unser Hotel „Alecsa“ bezogen haben, stand heute der erste sportliche Teil an. Wir haben die Wettkampfstätten für morgen besichtigt und jeweils ein Viertelstunde im Wasser und auf den Rad zugebracht. Nach einem kurzen Lauftraining war es dann schon wieder vorbei mit dem Sport und wir haben uns am Nachmittag dem Powershopping in Berlins Zentrum hingegeben. Nun sind die Sportler noch mit Handarbeiten beschäftigt, da wir bei den TSV- Wettkampfanzügen die Sparkassenwerbung laut Wettkampfregeln noch mit Stoff abdecken müssen. Beim Training heute hatten wir probiert, die Stellen mit Tape abzukleben, was allerdings nicht funktionierte. Nun wächst die Spannung und wir hoffen auf ein tolles Rennen morgen.

Termine

momentane Besucher

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang