Toskana2014_2 Die Toskanagruppe fand sich am Sonntag, den 12.10.2014 gegen 18.00 Uhr auf dem Parkplatz vor unserer Schule ein. Als alle Koffer sicher verstaut waren und wir uns auf den Plätzen einfanden, begann das Abenteuer.
Nach einer anstrengenden 17-stündigen Fahrt kamen wir schließlich am Vormittag auf unserem Campingplatz in Siena an. Nachdem die Zimmer aufgeteilt wurden und alle ihre Koffer ausgepackt haben, machten wir uns auf den weg in die Altstadt von Siena und besichtigten dort unter anderem den Piazza del Campo, welcher der  bedeutendste Platz der toskanischen Stadt Siena ist. Auf dem Rückweg zeigten uns Frau Rößchen und Herr Feistauer den Supermarkt, der wichtig für unsere Selbstverpflegung war.

Toskana2014_1 Am Dienstag machten wir uns auf den Weg nach Pisa, um uns den „Platz der Wunder“ anzusehen. Unter anderem  den Dom Santa Maria Assunta, zu dem der weltweit berühmte Schiefe Turm von Pisa gehört. Dort wurden die ersten Vorträge gehalten. Anschließend hatten wir Freizeit und machten einen Stadtbummel.
Toskana2014_3
Am folgenden Tag machten wir uns früh auf den Weg in die mittelalterliche italienische Kleinstadt San Gimignano, die von einer idyllischen Landschaft umgeben ist. Dort probierten wir das angeblich „wohl beste Eis der Welt“. Am frühen Nachmittag fuhren wir nach Laderello, ins Tal der Teufel, um uns das geothermische Kraftwerk anzusehen. Durch den unangenehmen Geruch von Schwefelwasserstoff hielten wir es nicht lange dort aus und fuhren nach ein paar interessanten Fakten zurück nach Siena.

Donnerstag mussten wir früh raus, da wir in die Hauptstadt der Toskana, Florenz fuhren. Dort besichtigten wir die Kathedrale Santa Maria del Fiore und die Kirche Santa Croce. Nach 2 Stunden Freizeit besuchten wir das Museum Galileo bevor wir nach Siena zurückfuhren.

Zum Seitenanfang