Brückenbau_10 Nun ist es wieder soweit. Zum dritten Mal jährt sich der Brückenbauwettbewerb des Ludwig- Leichhardt-Gymnasiums, bei dem diesmal auch die Teilnehmer des Turmbauwettbewerbs anwesend sind und ihre Konstruktionen erbauen. Aus allen Ecken der Schule kommen die Architekten und jene, die es werden wollen, den einen zu finden. Groß und Klein, männlich und weiblich, Erfahrene und Neulinge. Sie alle sind gekommen mit nur einem Ziel: Sie wollen der Brückenbaumister werden. Bilder gibt es wie meistens in der Fotogalerie!

Die Gruppe Long Bridge konnte sich gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und freut sich nun über den Schoko-Movie-Gutschein.

Tag 1:
Bleistift, Lineal, Papier, Zeichnen ist angesagt. Nach der Festlegung der Regeln durch den Schiedsrichter Herr Otto, dürfen die Schüler loslegen. Grüppchenbildung und Ideensammlung. Die Köpfe beginnen zu rauchen.

Tag 2:

Jetzt geht’s los. Mit Säge und Pfeile rücken die Kandidaten dem Holz zu Leibe . Eine Brücke sie zu verblüffen, sie alle zu übertrumpfen, in den Schatten zu stellen und ewig zu halten.

Tag 3:

Ritsch, Ratsch. Ritsch, Ratsch. Die Arbeit läuft auf Hochtouren. Es ist alles noch offen. Keine Favoriten sind erkennbar, aber alle hoffen auf den hart erarbeiteten Sieg.

Tag 4:

Endspurt! Morgen ist Präsentation. Die letzten Kräfte werden mobilisiert. Pfeilen, Kleben, Binden. Heute muss alles fertig werden. Hochdruck.

Tag 5:

Finale! Heute werden sie getestet. Die Spannung steigt. Brechen oder nicht brechen, das ist hier die Frage. Knack! Der erste Konkurrent ist ausgeschieden. Knack! Zweite kaputt. Die Trauer ist groß und die Spannung steigt ins Unermessliche.

Wer wird den begehrten Preis mit nach Hause nehmen?

Es ist entschieden. Die Gruppe Long Bridge konnte sich gegen ihre Konkurrenz durchsetzen und freut sich nun über den Schoko-Movie-Gutschein.

Gratulation!

Zum Seitenanfang